Into Your Arms Gratis bloggen bei
myblog.de





LIFE.less?

»20 YEARs full of
DRAMA & ROCK'N'ROLL
Schreibwütig
Musikverrückt
Schokoladensüchtig
Liebenswert
Jedoch häufig DISASTRÖS,
verpeilt und chronisch überfordert.
Im REAL LIFE meist introvertiert
und blüht nur beim TANZEN richtig auf.

About the girl

HOME

MY.self
more.abouts?
Lieb.LINKS

Cinetastisch
Bedroom.dancing
Hymnen an die Jugend

Dailly
Erkenntnis des Tages
Zehn Gründe

Flesh for fantasy

Hier entsteht in Kürze eine Tob-Dich-Beim-Basteln-Aus-Ecke

I need to find my way back to the start

Here you can put your cbox code here. Should be 190 px in width.

Los Creditos

Coding:
Marty
Thanks a lot <3










» Essen geht durch den Magen




Ja, das klingt auf den ersten Blick schon mal logisch, wobei ich jetzt nicht mit den Ausführungen meines poetisch-musisch angehauchten Mathelehrers, der gerne Katzen erschießt und trotz seines extrem hohen Intelligenzquotenten auch an heißen Sommer Tagen konsequent nur schwarz trägt, beginnen möchte. In diese Grundsatzdiskussion, ob der Mensch -den werten Herrn selbst ausgenommen, denn er war kein Mensch- denn nun überhaupt zu Logik fähig sei oder die Kongenialität von mathematischer Präzision im Universum nie begreifen würde, haben wir etliche Unterichtstunden investiert und es trotzdem geschafft, den Stoff von Unter-,Mittel- und Oberstufe komplett nachzuarbeiten. Dies war bei dem Großteil des Kurses auch bitter nötig.
*Also Eins plus Eins, da addierst du ja. Das gibt dann zwei, weil du die beiden Zahlen zusammenzählst. - *verzweifelter Blick*Äh warum?! - *bissiger Seitenkommenat* Da fängt aber einer noch mal GANZ von vorne an...*

Nun zurück zum Thema, denn ich glaube, dass betreffende Person eigentlich etwas anderes sagen wollte...

Alles begann mit einem Gedicht von Catull, in dem der
römische Dichter seinen Freund zum Essen einläd...
Allerdings etwas dreist, da er sagt, er habe nichts und dass
sein Freund sich alles selbst mitbringen müsse, um Spaß zu
haben. Also auf Deutsch "Du bringst das Essen mit, ich stelle
die Location." oder das was, man heute als Bottleparty kennt. Wobei mancher da gar nichts außer sich selbst mitbringen muss *haha*tschuldigung*
Catull berichtet weiterhin, dass sein Freund
sich nur an seiner *Catulls* Frau erfreuen würde, da diese gut riecht...wo und warum lässt Catull aber gekonnt außen vor...
jedenfalls schreibt er seinem Freund, dass er sich wünschen würde,
eine Nase zu sein, wenn er seine Frau riechen würde...
An dieser Stelle sei einmal wieder gesagt "Die spinnen die
Römer!"
Und irgendwo, verwirrt von so viel eindeutiger
Zweideutigkeit fiel dann oben genannter Satz, der wohl lauten sollte "Liebe geht durch den Magen."
Eine wirklich würdige Erkenntnis des Tages, neben all den anderen glorreichen Dingen des Lebens...

"Die Erkenntnis liegt im Auge des Betrachters"
31.12.09 16:25
 



bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen